Mobile Kaltwassersätze zur Lagerklimatisierung

mobicool Kaltwassersatz MC80 sowie MC7 im Einsatz in einer Lagerhalle

Wenn in Lagerräumen die eigenen Kühleinrichtungen oder Klimaanlagen ausfallen, dann muss schnell gehandelt werden. Denn besonders bei der Lagerung, oder auch dem Transport von Lebensmitteln darf die Kühlkette nicht unterbrochen werden. Um in diesen Situationen die Unterbrechung der Kühlkette zu verhindern, ist Mietkälte in Form von mobilen Kaltwassersätzen die optimale Lösung. Mit diesen mobilen Kühleinrichtungen kann der Ausfall der fest verbauten Kältetechnik schnell und unkompliziert überbrückt werden.  

mobiheat stellt dafür die benötigte Kälte mobil und flexibel zur Verfügung. Die mobilen Kaltwassersätze übernehmen so die temporäre Kühlung an Stelle der defekten Kühleinrichtung zuverlässig. Die unterschiedlichen Klimageräte, die eine Kühlleistung bis zu 150 kW haben, können einfach am Einsatzort installiert werden. Das kann beispielsweise ein Lager mit Lebensmitteln wie frischem Fisch oder Fleisch sein. Durch die mobile Kühltechnik kann die Einhaltung der vorgeschriebenen Produkttemperaturen und die Kühlkette gewährleistet werden.  

Im Bereich der Lebensmittellagerung ist die Gewährleitung einer nahtlosen Kühlkette besonders wichtig. Bereits eine minimale Schwankung der Temperatur von empfindlichen Lebensmitteln gefährdet die Lebensmittelsicherheit enorm. Denn auf dem verderblichen Lebensmittel können sich Bakterien und Keime bilden. Die Ware darf, wenn die Kühlung für kurze Zeit unterbrochen wurde, aus dem Lager nicht mehr in den Handel, die Supermärkte oder direkt zum Verbraucher geliefert werden. Das ist fester Bestandteil des HACCP-Konzepts, das zur Qualitätssicherung bei der Verarbeitung von Lebensmitteln dient. Doch Leihkälte kann nicht nur zur richtigen Lagerung von Fisch, Fleisch oder auch anderen Lebensmitteln, wie beispielsweise Gemüse, zum Einsatz kommen. Auch Einsatzbereiche wie Büroklimatisierung, Serverraumkühlung, oder Laborkühlung können damit abgedeckt werden.